Aktuelles

Wer sich in Hoyerswerda für eine Ausbildung zum Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten entscheidet, muss dafür bald kein Schulgeld mehr zahlen. Ein neuer Beschluss des Sächsischen Landtags macht dies möglich. Demnach wird Auszubildenden von Gesundheitsfachberufen im Freistaat ein entsprechender Zuschuss gewährt. Auftakt ist das Schuljahr 2021/22.

„Ein wichtiger Schritt, um dem Fachkräftemangel der regionalen Gesundheitsbranche langfristig entgegenzuwirken“, sagt Christian Kühne, Geschäftsführer der HOY-REHA GmbH. „Ziel sollte jedoch der Wandel vom rein schulischen zum klassisch-dualen Lehrverhältnis sein. Davon profitieren Azubis und Unternehmen gleichermaßen.“

Für diesen Wandel und die Schulgeldfreiheit macht sich Hoyerswerdas ambulante Rehaklinik bereits seit 2018 stark. Damals wurde erstmalig das HOY-REHA-Stipendium an zukünftige Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Masseure vergeben. Sie begleichen damit Schulgeld bzw. Studiengebühren.

Aktuell wird über den Fortbestand des Stipendiums beraten. Die Umwandlung in eine ergänzende Förderung für ausgewählte Auszubildende ist im Gespräch.

Weitere Informationen zum HOY-REHA-Stipendium bietet die Internetseite www.hoy-reha.de/stipendium.