Aktuelles

Gleich vier Bewerber haben überzeugt: Christian Michling (19 Jahre) und Nicki Mudra (22 Jahre) aus Hoyerswerda sowie Sophie Eisenächer (18 Jahre, Staßfurt) und Franziska Baier (29 Jahre, Senftenberg) sind die ersten Stipendiaten der HOY-REHA GmbH. Die Urkunden wurden heute offiziell in der Tagesklinik für Rehabilitation & Prävention übergeben.

„Das Auswahlverfahren war sowohl für die Bewerber als auch für uns eine Premiere“, sagt HOY-REHA-Geschäftsführer Christian Kühne. „Die Gewinner haben durch Kreativität im Praxisteil und angenehmes Auftreten in den Gesprächen überzeugt. Wir freuen uns, sie nun bei ihrer beruflichen Entwicklung unterstützen zu können!“

Die Stipendiaten haben sich für eine schulische Ausbildung bzw. ein Studium im Bereich der Physiotherapie entschieden. Die HOY-REHA Tagesklinik für Rehabilitation & Prävention wird jetzt für mindestens ein Jahr finanzielle Unterstützung leisten, mit der auch die Ausbildungsgebühren bezahlt werden können.

Im März 2018 wurde das Stipendium erstmalig ausgelobt. Ziel war es, für die Ausbildungsberufe Physiotherapeut, Ergotherapeut und Masseur zu werben und dem Fachkräftemangel langfristig entgegenzuwirken.

Die Stipendiaten (v. l.): Franziska Baier (29 Jahre aus Senftenberg), Christian Michling (19 Jahre aus Hoyerswerda) und Sophie Eisenächer (18 Jahre aus Staßfurt).